Hebammenbegleitung im Wochenbett

Nach der Geburt ihres Kindes oder auch nach einer Fehlgeburt steht Ihnen Hebammenhilfe zu. Wir begleiten Sie bis zum Ende ihrer Stillzeit und darüber hinaus beraten wir Sie auch zum Thema B(r)eikosteinführung.

 

All diese Hebammenleistungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse vollständig übernommen.

 

Wir empfehlen Ihnen eine möglichst frühzeitige Anmeldung für unsere Geburtsvorbereitungskurse, die Wochenbettbegleitung, sowie für unsere Rückbildungskurse.

 

Wir versorgen alle Teilnehmerinnen unserer Geburtsvorbereitungskurse für Erstgebärdende mit eine Platz in der Wochenbettbegleitung und einem Platz im Rückbildungskurs.

 

Was geschieht bei einer Wochenbettbegleitung?

 

Wir Hebammen kommen in den ersten Tagen bei Bedarf täglich zu Ihnen nach Hause und leisten die medizinisch notwendigen Untersuchungen. Im späteren Verlauf ist auch eine ambulante Versorgung in der Hebammenpraxis möglich.

 

Was genau macht eine Hebamme im Wochenbett?

 

Die ersten Tage sind geprägt von körperlichen, sowie auch seelischen Veränderungen. Hier stehen wir Hebammen Ihnen mit viel Wissen und Erfahrung zur Seite. Wir begleiten Sie auf den ersten Schritten ins neue Familienleben und geben Hilfestellung bei Schwierigkeiten.

 

Hebammen leisten Hilfe bei:

 

  • Stillberatung, Stillmanagement (wie Anlegentechniken), Beratung zur Flaschennahrung
  • Beobachtung der Wundheilung- und Rückbildungsprozesse
  • Entfernung von Nahtmaterial
  • Erste Rückbildungsübungen für den Beckenboden

 

  • Überwachung der Gewichtsentwicklung und des Allgemeinzustandes beim Neugeborenen
  • Überwachung von körperlichen Veränderungen, wie z.B. Neugeborenengelbsucht
  • Nabelpflege des Neugeborenen
  • Anleitung zur Babypflege, Tipps zum Schlaf- und Wachrhytmus

 

Falls Sie keinen Platz in einem unserer Kurse mehr bekommen haben, bedauern wir dies sehr. Dennoch besteht die Möglichkeit auf www.hebammensuche.bayern nach einer freien Kollegin weiter zu suchen.

[siteorigin_widget class=“Tribe_Image_Widget“][/siteorigin_widget]

Kommentare sind geschlossen.